Straubing: Streit endete mit schweren Verletzungen

Wie die Polizei in Straubing berichtet, kam es am Montag (08.05) gegen 16:20 Uhr in der Albrechtgasse zu einem folgenschweren Streit. Ein 37 Jahre alter Mann aus Syrien und ein 22-jähriger Landsmann gerieten so heftig aneinander, dass der Ältere den jüngeren Kontrahenten lebensgefährlich verletzte. Der Mann stellte sich später der Polizei, die Kripo hat die Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt aufgenommen.

Der Bericht der Polizei:

Am gestrigen Montag ist es in den späten Nachmittagsstunden zu einem Streit zwischen zwei Syrern gekommen. Ursächlich für den Streit dürften möglicherweise Schulden des 22-jährigen bei dem 37-jährigen sein, worüber bereits seit längerer Zeit gestritten wurde. Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzte der 37-jährige seinen Mitbewohner offensichtlich mit einem zerbrochenem Glas im Gesicht, sodass der mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert wurde. Über den genauen Hergang der Tat machen beide Beteiligten derzeit widersprüchliche Angaben. Der Tatverdächtige stellte sich wenig später selbst bei der Straubinger Polizei.

Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.

Über die Haftfrage wird im Laufe des heutigen Tages entschieden.

PM/MF