Straubing: Strafgefangene verkaufen selbstgebastelte Kunstwerke

Kunst aus dem Knast: Am Wochenende bieten Strafgefangene der Justizvollzugsanstalt Straubing Kunstwerke der 250 Freizeitbastler des Gefängnisses zum Kauf an. Rund 70 Insassen werden versuchen, etwa 1.000 ausgestellte Exponate – unter anderem Malereien, Buchbinder- und Keramikarbeiten – an die Besucher zu verkaufen. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 12 Uhr und 17 Uhr.

Bereits zum 62. Mal wird dann die Doppelturnhalle im Innenbereich des niederbayerischen Gefängnisses zur Präsentationsfläche. Der Verkaufserlös geht, abzüglich zehn Prozent Ausstellungskosten, an die Gefangenen. Insgesamt leben derzeit etwa 800 Häftlinge in der JVA Straubing.

 

dpa/LS