Straubing: Schwere Handverletzung bei Arbeitsunfall – Kripo ermittelt

Am Mittwoch (12.12.2018) erlitt ein Mechaniker bei einem Arbeitsunfall schwere Handverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht. Die Kriminalpolizei Straubing, das Gewerbeaufsichtsamt sowie die Berufsgenossenschaft prüfen den Hergang des Unfalls.

Am Mittwoch gegen 11:30 Uhr führten ein 54-Jähriger und sein Arbeitskollege Wartungsarbeiten an einer Schreddermaschine durch. Dabei geriet der Mann mit seiner Hand in die Maschine und erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht.

Die Kripo Straubing, Berufsgenossenschaft sowie Gewerbeaufsichtsamt prüfen in Zusammenarbeit mit der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Plattling den Hergang der Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen ist von einem fehlerhaften Verhalten des 54-Jährigen im Umgang mit der Maschine auszugehen.

Polizeimeldung