Straubing: Polizei verhindert Schlimmeres

Am Samstag (11.04.2015) gegen 04.45 h wurde eine Streifenbesatzung in der Rosengasse vor einem Lokal auf einen Tumult zwischen drei Personen aufmerksam. Noch bevor die Beamten das Handgemenge lösen konnten, flüchtete einer der männlichen Personen vom Ort des Geschehens. Zuvor verlor er allerdings im Gerangel mit den Kontrahenten seine Jacke sowie ein Messer und ließ diese Sachen am Tatort zurück.

Außerdem wurde am Boden ein weiteres Messer, ein verbotenes Butterfly-Messer, aufgefunden, dass angeblich auch dem Geflohenen gehören sollte. Die beiden verbliebenen Personen gaben im weiteren Verlauf an, dass sie von der geflohenen Person zuvor mit Worten, nicht aber mit einem der aufgefundenen Messer, bedroht wurden. Wer weitere Hinweise zu diesem Vorfall geben kann, der melde sich bitte unter Tel. 09421/868-0.

PM/MF