Straubing: Junge Frau sexuell angegangen – Zeugenaufruf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (16./17.04.2016) wurde eine 28jährige angegriffen, wobei der Täter versuchte, sie in einen Park zu ziehen und dort sexuell anzugehen. Die Frau blieb dabei unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigestelle Straubing, und die Kriminalpolizeiinspektion Straubing ermitteln und bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

Am Sonntag, 17.04.2016, gegen 03.00 Uhr war die 28jährige Geschädigte alleine zu Fuß unterwegs in Straubing, vom Viktualienmarkt kommend über die Kolbstraße, den Bahnhofplatz in Richtung Landshuter Straße. Zwischen den Gebäuden mit der Anschrift Bahnhofplatz 1c und Bahnhofplatz 1 befindet sich der Zufahrtsbereich zum dortigen Parkplatz mit Schranke. Vor dieser Schranke auf dem Gehweg zum Bahnhofplatz wurde die Geschädigte überfallartig von einem bislang unbekannten Mann angegriffen und umklammert, danach versuchte er, sie in den dortigen Park zu ziehen. Die Frau wehrte sich, schrie um Hilfe und konnte sich aus der Umklammerung lösen. Sie lief in Richtung Jahnplatz davon. Der Täter, der ursprünglich aus Richtung des Anwesens Bahnhofplatz 1 kam, setzte seinen Weg zu Fuß den Bahnhofplatz entlang in Richtung Kolbstraße fort.

Die Frau wurde nicht verletzt, leidet aber noch an den psychischen Folgen.

 

Beschreibung des Täters:
20 – 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, ohne Bart ohne Brille, trug einen schwarzen vmtl. aus Baumwolle gefertigten Kapuzenpulli und eine blaue leicht ausgewaschene Jeanshose. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

 

Die Kripo Straubing hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen und hofft auf Zeugenhinweise. Wer hat zur Tatzeit am Tatort oder in der näheren Umgebung eine Person gem. der Beschreibung festgestellt? Hinweise bitte an die Kripo Straubing unter der Tel.-Nr. 09421 / 868 – 0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

PM/MF