Straubing: Innerorts mit 100 km/h unterwegs

Ein Autofahrer hat die Geschwindigkeitsbeschränkung in Straubing heute Vormittag nicht wirklich ernst genommen: Mit 100 Stundenkilometern wurde der Temposünder in Straubing ‚geblitzt‘, wie aus einem aktuellen Polizeibericht hervorgeht:

Am Dienstag (01.09.2015) in der Zeit von 06:15 Uhr bis 10:00 Uhr führte die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf in der Wörther Straße in Straubing eine Geschwindigkeitsmessung durch. Dabei wurden insgesamt 27 Fahrzeugführer beanstandet, weil sie zu schnell unterwegs waren. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Schnellfahrer, der innerorts bei erlaubten 50 km/h mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h gemessen wurde. Diesen Verkehrssünder erwartet außer einem hohen Bußgeld auch ein Fahrverbot von zwei Monaten und im Fahreignungsregister in Flensburg werden zwei Punkte eingetragen.

PM/MF