Straubing: Hoher Sachschaden und ein Verletzter nach Wohnungsbrand

Ein Wohnungsbrand in Straubing hat am Montag (18.09) für erheblichen Sachschaden gesorgt. Gegen 21 Uhr geriet eine Wohnung in einem mehrstöckigen Haus in der Tilsiter Straße in Brand. Wie die Polizei mitteilt wurde der Wohnungsinhaber dabei leicht verletzt.

Der Polizeibericht:

Durch das ausbrechende Feuer in einem der oberen Stockwerke mussten die weiteren Bewohner kurzfristig evakuiert werden. Der im Schlaf überraschte 35jährige betroffene Wohnungsinhaber zog sich eine Rauchgasvergiftung und leichte Verbrennungen zu. Er wurde zur stationären Versorgung ins Klinikum Straubing verbracht. Dessen Wohnung brannte völlig aus. Zudem entstanden Rauchschäden im gesamten Treppenhaus. Der Sachschaden wird vorerst auf über 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Diesbezüglich hat die Kriminalpolizei Straubing die Ermittlungen aufgenommen.
PM/MF