Straubing: Hakenkreuze aufgemalt – Zeugen gesucht!

Seit November 2017 zeichnet ein unbekannter Täter Hakenkreuze und weitere NS-Symbole auf Verkehrszeichen. Die Kriminalpolizei bitte um Mithilfe und sucht Zeugen. 

Der oder die bisher unbekannten Täter haben mit einem Flizstift im Bereich der Inneren Passauer Straße, der Inneren Frühlingstraße und der Schildhauerstraße Hakenkreuze und Siegrunen aufgemalt.

Die NS-Symbole wurden dort auf Verkehrszeichen, Brückengeländer, Stromverteilerkästen aber auch auf Firmenschildern und Garagentoren angebracht. Bisher wurden über 50 Symbole festgestellt, der Schwerpunkt liegt im Bereich der Grünanlage an der Schildhauerstraße.

Die Kriminalpolizei Straubing sucht nach Zeugen der Taten. Personen die in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Straubing, Tel. 09421/868-0 zu melden.

pm/MB