Straubing: Ermittlungserfolg gegen Rauschgiftszene

Die Kriminalpolizei Straubing meldet einen Ermittlungserfolg: In Zusammenarbeit mit der Regensburger Staatsanwaltschaft ist es gelungen, einen 35 Jahre alten Straubinger und drei weitere Personen wegen Drogenhandels zu überführen.

Die Kripo ermittelte seit Monaten in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Straubing gegen einen 35-jährigen Straubinger, weil er im Verdacht stand, die örtliche Drogenszene mit erheblichen Mengen an Heroin, Crystal und Drogenersatzstoffen versorgt zu haben. Schon bald stellte sich heraus, dass ein 34-jähriger Straubinger das Rauschgift nach Straubing brachte und es den 35-Jährigen zum Weiterverkauf und teilweise zum Eigenverbrauch überließ.

Am 07.09.2016 wurden die von der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, erwirkten Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der beiden Beschuldigten vollzogen. Der 35-Jährige konnte dabei angetroffen werden, Heroin für zwei Abnehmer, die bereits vor der Wohnung des 35-Jährigen warteten, abzupacken. Der Pkw des 34-jährigen Straubingers, ein Luxusmodell eines deutschen Herstellers, wurde im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen beschlagnahmt.

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, Haftbefehl gegen die beiden Straubinger. Beide wurden in eine bayerische Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert.

Aufgrund der weiteren Ermittlungen wurden zudem Durchsuchungsbeschlüsse gegen zehn Personen im Stadtbereich Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen vollzogen. Die Personen erwarben von dem 35-Jährigen Heroin, die auf einen weiteren Handel hindeuteten.

Bei der Durchsuchungsaktion wurden neben geringen Mengen Rauschgift auch ein mittlerer vierstelliger EURO-Betrag beschlagnahmt. Die Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, wobei sich ein 32-jähriger Straubinger von der Polizeiaktion wenig beeindrucken ließ. Er war einer der Hauptabnehmer des 35-Jährigen gewesen. Zusammen mit einem 26-Jährigen aus dem südwestlichen Landkreis Straubing-Bogen knüpfte der 32-Jährige Kontakte zu einem weiteren Drogendealer aus dem südlichen Landkreis Regensburg. Beide wurden am 02.12.2016 von Spezialkräften des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA) in Zusammenarbeit mit der Kripo Straubing festgenommen, als sie gerade von einer Beschaffungsfahrt zurückkamen. Hierbei entdeckten die Beamten Heroin sowie einen vierstelligen EURO-Betrag.

Der 26-Jährige und der 32-Jährige wurden am folgenden Tag ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen beide Männer. Sie wurden in bayerische Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Ermittlungen gegen eine Vielzahl von Personen, die von den vier Männern Drogen erwarben, werden von der Kripo Straubing weitergeführt.

PM/MF