Straubing: Dreister Ladendieb schlug gleich mehrfach zu

Am Mittwochvormittag begab sich ein Straubinger in ein Geschäft am Stadtplatz. Dort steckte er mehrere Computerspiele in seinen mitgeführten Rucksack und passierte den Kassenbereich. Als er von der Ladendetektivin angesprochen wurde, versuchte er zu flüchten. Der Ladendieb konnte jedoch von Passanten gestoppt werden und wurde der Polizei übergeben. Die Beamten stellten fest, dass der Rucksack des Straubingers speziell zum Ladendiebstahl präpariert wurde. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Wenig später sah die Ladendetektivin den Straubinger erneut in der Fußgängerzone. Dabei bemerkte sie, dass dieser zwei Spielkonsolen-Controller mitführte.

Die Ladendetektivin bezweifelte, dass er junge Mann diese ordnungsgemäß erwarb und verständigte die Polizei. Die Polizei konnte ermitteln, dass die Gegenstände aus einem anderen Geschäft im Stadtgebiet zuvor entwendet worden waren. Eine Stunde später wurde erneut die Polizei wegen Ladendiebstahls zu einem Geschäft im Stadtgebiet gerufen. Bei dem Ladendieb handelte es sich um eine alten Bekannten. Der Straubinger wurde nun von der Polizei in Gewahrsam genommen und der zuständige Richter wurde verständigt. Den Straubinger erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Diebstahls

PM/MF