Straubing-Bogen: Schleuser waren unterwegs

Einen Schleuser und zwei eingeschleuste Personen griffen Beamte der Autobahnpolizeistation in Kirchroth am Nachmittag des Freitag (22.08.2014) auf der BAB A 3 auf.
Der Pkw VW wurde am Freitag gegen 16.45 Uhr an der Rastanlage Bayer. Wald angehalten und überprüft. Im Fahrzeug befanden sich neben dem Fahrer noch zwei weitere Männer; wie sich wenig später aufgrund vorliegender Verdachtsmomente herausstellte, handelte es sich um eine Einschleusung ins Bundesgebiet.

Bei einer ersten Vernehmung durch Beamte der Straubinger Kriminalpolizei gab der 24-jährige syrische Schleuser – mit Wohnsitz in Berlin – zu, die beiden Männer syrischer Staatsangehörigkeit im Alter von 17 und 25 Jahren in Wien aufgenommen zu haben und sie nach Berlin bringen zu wollen. Dafür habe er auch Geld erhalten.

Der Beschuldigte wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Abschluss aller erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 17-Jährige wurde in die Obhut des Jugendamtes des Landkreises Straubing-Bogen gegeben; der 25-jährige Mann wurde an eine Aufnahmeeinrichtung in München überführt. Strafrechtliche Ermittlungen wegen Einschleusens von Ausländern, unerlaubter Einreise und illegalen Aufenthaltes werden geführt.

PM