Straubing: 39-Jähriger schlägt bei Kontrolle nach Polizisten

Beamte des Einsatzzuges kontrollierten Mittwochnachmittag (21.09.2016), gegen 17.20 Uhr, einen 39-Jährigen, der sich am Donauufer im Bereich des Dammweg aufhielt und dort sehr auffällig auf und ab ging. Während der Überprüfung zog der amtsbekannte Mann plötzlich ein Päckchen mit weißem Pulver aus der Hosentasche und warf es in die Donau. Gleichzeitig stieß er einen der Beamten kräftig gegen die Brust und schlug ihm anschließend mit der Faust gegen den Kopf.

In dem folgenden Gerangel konnte der 39-Jährige überwältigt und gefesselt werden. Der zuständige Staatsanwalt wurde über den Vorfall informiert. Gegen den 39-Jährigen wird wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er gegen 19.10 Uhr wieder entlassen. Der angegriffene Polizist wurde leicht verletzt und im Klinikum behandelt.

PM/MF