Steuerbetrug: Selbstanzeigen nehmen zu

Uli Hoeneß hat es vorgemacht und viele Menschen in Bayern tun es ihm gleich und zeigen sich selbst wegen Steuerhinterziehung an. Finanzminister Söder spricht von einem Rekordjahr. In Bayern gingen mit knapp 6.000 Selbstanzeigen fast 2.000 Fälle mehr ein als 2013. Macht Steuermehreinnahmen von rund 300 Millionen Euro. Wir haben die Zahlen für Ostbayern für Sie.

In Ostbayern haben sich im vergangenen Jahr doppelt so viele Menschen wegen Steuerhinterziehung angezeigt als noch im Jahr zuvor. Finanzminister Söder führt diese Entwicklung auf die mittlerweile beschlossene Verschärfung der Selbstanzeige zurück 

Auf die Oberpfalz (Bußgeld- und Strafsachenstelle Regensburg) entfallen in 2014 insgesamt 218 Selbstanzeigen (2013: 121) mit rund 49 Millionen Euro (2013: 13 Millionen Euro) Mehreinnahmen.

Auf Niederbayern (Bußgeld- und Strafsachenstellen Landshut und Passau) entfallen in 2014 insgesamt 479 Selbstanzeigen (2013: 204) mit rund 24 Millionen Euro (2013: 22 Millionen Euro) Mehreinnahmen.

 

DW