Steinwurf auf Asylbewerberheim – fremdenfeindlicher Hintergrund?

Mit der Klärung der Hintergründe zu einer Sachbeschädigung, die sich in den Morgenstunden des 19.10.2014 in der Pfarrstraße zutrug ist der derzeit das Kommissariat Staatsschutz befasst.

Dies nachdem es sich bei dem Gebäude um eine Asylbewerberunterkunft handelt, in der 15 Männer und Frauen aus verschiedenen Ländern leben. Gegen 04.45 Uhr hatte ein Unbekannter einen Stein in einen der beiden Fensterflügel der Gemeinschaftsküche geworfen. Zwar gibt es keine Verlautbarungen zu der Tat seitens der Verursacher, die Tatsache an sich aber ist Grund genug das Kommissariat Staatsschutz mit den Ermittlungen zu beauftragen.

Hinweise zu dem Geschehen, das möglicherweise von Anwohnern bemerkt worden ist, und dem oder den Tätern, nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Tel.-Nr. 0941/506-288 entgegen.

pm