© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Steinach: Motorradfahrer stürzen bei gemeinsamer Fahrt – ein Toter

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall im Landkreis Straubing-Bogen tödlich verletzt worden. Er war mit zwei weiteren Motorradfahrern gemeinsam in Richtung Straubing unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Nach ersten Ermittlungen berührten sich zwei der Motorradfahrer und stürzten auf der Bundesstraße 20 nahe Steinach.

Dabei wurde ein Fahrer tödlich verletzt. Über die Schwere der Verletzungen des zweiten Motorradfahrers konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die B20 wurde komplett gesperrt. Ein von der Staatsanwaltschaft angeordnetes Gutachten soll die genaue Unfallursache klären.

dpa

 

Der Polizeibericht

Am Sonntag, 27.09.2020, gegen 14.30 Uhr, befuhren drei Motorradfahrer zusammen die B 20 in Fahrtrichtung Straubing.

Ca. 100 Meter nach der Autobahnauffahrt A3 berührten sich offenbar zwei der Motorräder aus noch ungeklärter Ursache. Die beiden 17-jährigen Kradfahrer stürzten hierbei. Einer der Beiden erlitt durch den Sturz so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Andere wurde mit schweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache an die Unfallstelle beordert. Der Verkehrsunfall wird aktuell noch durch Beamte der PI Straubing aufgenommen.

Die B20 ist hierfür noch gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Steinach, Parkstetten und der zuständige Straßenbaulastträger übernahmen an der Unfallörtlichkeit die Verkehrssicherung und Umleitungsmaßahmen.

Abschließend sei noch erwähnt, dass der Sachschaden an den beiden Krafträdern und den Verkehrseinrichtungen insgesamt ca. 10.000 Euro beträgt

Polizeibericht PI Straubing