Stein auf Schienen gerollt: Güterzug entgleist in Regensburg

Gestern Mittag gegen 11 Uhr entgleiste auf der Donaulände im Regensburger Osten ein Güterzug. Grund dafür war ein massiver Granitblock, der wohl mutwillig in das Gleisbett gerollt oder geschleift worden sein musste. Da der Zugführer den Stein nicht bemerkte, wurde die Lok beim Überfahren aus dem Gleis gehoben. Es entstand ein erheblicher Sachschaden,

Nach Erkenntnissen der Verkehrspolizei musste der Granitblock zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag an das Gleis gerollt worden sein. Die Polizei bittet eventuelle Zeugen um Hinweise. Der Lokfahrer blieb glücklicherweise unverletzt, an der Lok entstand jedoch ein Schaden von 50.000 Euro. Bis dato ist das Gleis noch nicht wieder befahrbar.

 

SC