Stark für Regensburg: Drogendealer festgenommen

Im Rahmen der Aktion „Stark für Regensburg“ die unter anderem die Erhöhung der Präsenz und der gefühlten Sicherheit in Regensburg beinhaltet, sind regelmäßig Beamte der Bundes- und Landespolizei gemeinsam auf Streife. Bespielhaft für eine Vielzahl von polizeilichen Feststellungen bei der Zusammenarbeit, kann folgender Fall stehen:

Am Nachmittag des Dienstag, 12.03.2019, kontrollierten die Beamten im Fürst-Anselm-Park in der Nähe des sogenannten „Schwammerl“ einen 25 Jährigen aus Regensburg und seine 19 Jahre alte Begleiterin aus Schwandorf. Sie waren den erfahrenen Beamten aufgefallen, da sie bei Blickkontakt zu den Polizisten ad hoc den Ort verlassen wollten.

Zuvor hatten die Beiden eine Zigarettenschachtel ausgetauscht, die bei der Durchsuchung der Personen aufgefunden wurde und drei Konsumeinheiten der gefährlichen Droge Crystal enthielt. In der Gesamtschau lag der Verdacht nahe, dass der Mann mit den Betäubungsmitteln handelt. Nach einem richterlichen Beschluss ist daher sein Hotelzimmer durchsucht worden. Hierbei konnten diverse Gegenstände sichergestellt werden, die den Anfangsverdacht unterstützen.

Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und nach den notwendigen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Sie werden sich wegen Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Die Ermittlungsgruppe Radius bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd hat die weitere Sachbearbeitung übernommen.

 

Pressemitteilung Polizeipräsidium Regensburg