Städtische Angestellte spenden für den guten Zweck

Insgesamt 4.925,16 Euro kamen im vergangenen Jahr bei der Aktion „Ein Cent tut Gutes“ der Stadt Regensburg zusammen. Rund 900 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spendeten monatlich die Cents hinter dem Komma ihrer Gehaltsabrechnung. In diesem Jahr geht der Erlös der Aktion an die Regensburger Vereine „Nothing is Forever“, „Phönix“ und „Soziale Futterstelle“. Heute Vormittag sind die Spenden im Alten Rathaus durch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs überreicht worden.

 

RH