© Stadtwerke Kelheim / R. Jellinek

Stadtwerke Kelheim: Hervorragendes Jahresergebnis erzielt

Auch 2019 haben die Stadtwerke Kelheim gut gewirtschaftet und konnten ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Am Jahresende steht ein Bilanzgewinn von 1,4 Millionen Euro. Das freut nicht nur die Gesellschafter der Stadtwerke, das Keldorado (65%) und die Thüga AG (35%). In den kommenden Jahren kann der regionale Energieversorger so die Netze weiter ausbauen und die Zukunftstechnologie „Glasfaser“ vorantreiben.

Mit 40,1 Mio. kWh sank der Stromabsatz im Vergleich zum Vorjahr (42,7 Mio. kWh) leicht. Das Absatzvolumen in der Sparte Erdgas fiel von 72,7 Mio. kWh in 2018 auf 65,9 Mio. kWh in 2019. Im Geschäftsfeld Wärme wurden 13.449 MWh (Vorjahr: 13.235 MWh) geliefert. Der Absatz im Bereich Wasser in der Stadt Kelheim belief sich auf 1.108 Tsd. cbm (Vorjahr: 1.123 Tsd. cbm). Die Wasserverluste lagen mit 5,0 Prozent leicht unter dem Vorjahreswert von 5,2 Prozent und damit nach der Definition des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V (DVGW) im geringen Verlustbereich.

Instandhaltung und Modernisierung der Versorgungsnetzte sind Kernpunkte der Investitionsmaßnahmen bei den Stadtwerken Kelheim. Mit der Umsetzung des Wasserkonzeptes wurden 2019 543 Tsd. € im Bereich Trinkwasser investiert. Der Schwerpunkt lag bei der Sanierung von Wasser- und Hausanschlussleitungen sowie Neuanschlüssen. Die Renaturierung des Brunnens VIII wurde 2019 beendet. Die Sanierung des Leitungsnetzes wird in den kommenden Jahren konsequent vorangetrieben. Auch im Bereich der Stromversorgung werden Erneuerungs-, Erweiterungs- und Ersatzmaßnahmen technischer Anlagen und Netzte durchgeführt.

2019 ging der Glasfaserausbau in Kelheim weiter. So wurden neben der Wittelsbacher Mittelschule, das Donau-Gymnasium und die Grundschule Kelheimwinzer an das Glasfasernetz angeschlossen. Auch in 2020 setzten die Stadtwerke auf den Ausbau und die Verdichtung des zukunftsweisenden Glasfasernetzes. Leistungsfähige Breitbandnetze zum schnellen Informations- und Wissensaustausch sind für Wirtschaft und Gesellschaft von Kelheim eine ebenso bedeutende Infrastruktur wie gut ausgebaute Straßennetze. Inzwischen sind sie ein wichtiger Faktor für die Ansiedlung von Unternehmen und erhöhen die Attraktivität von Wohnstandorten, insbesondere auch im ländlichen Raum.

Pressemitteilung Stadtwerke Kelheim