Stadt und Landkreis Regensburg: Weitere Corona-Fälle, unter anderem an Schulen

Der Landkreis Regensburg informiert über weitere Corona-Fälle in Stadt und Landkreis Regensburg. So sind die Realschule am Judenstein in der Stadt Regensburg, die FOS/BOS Regensburg, sowie die Städtische Berufsschule II betroffen. Im Landkreis gibt es COVID-19-Ansteckungen im Kindergarten Kinder-reich/Kinder-Burg Wörth an der Donau sowie in der Kindertagesstätte Burgspatzen in Donaustauf.

Die Mitteilung des Landkreises

Nachdem in Wörth a. d. Donau eine Betreuungskraft der Kinder-Burg positiv auf Covid-19 getestet wurde, sind die beiden Gruppen der Kinder-Burg sowie drei Betreuungskräfte bis 30. September in Quarantäne. Das Kinder-reich unter gleicher Trägerschaft ist zwar räumlich davon getrennt, aufgrund möglicher Kontakte aber vorsorglich bis einschließlich 23. September 2020 geschlossen.

Auch eine Gruppe der Kindertagesstätte Burgspatzen Donaustauf und zwei Betreuungskräfte müssen nach dem positiven Test einer Betreuungskraft bis 5. Oktober zuhause bleiben.

An der Realschule am Judenstein Regensburg sind eine ganze Klasse sowie einige Schüler einer anderen Klasse betroffen, nicht aber Lehrer. Hier gilt wegen eines Falles in der Schülerschaft Quarantäne bis 28. September.

An der FOS/BOS Regensburg sind eine Berufsschulklasse – aufgrund eines Infektionsfalles in ihren Reihen –  einschließlich des Klassenlehrers sowie eine Ethikgruppe bis 2. Oktober vom Präsenzunterricht ausgeschlossen.

An der Städtischen Berufsschule II Regensburg sind eine Klasse sowie sechs Lehrkräfte aufgrund eines Infektionsfalles eines Schülers  bis 29. September vom Unterricht ausgeschlossen. Durch den Ausfall der Lehrkräfte müssen weitere Klassen online unterrichtet werden.

Vom Gesundheitsamt Regensburg wurden jeweils alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Pressemitteilung /MF

 

Video zur Corona-Lage in der Stadt Regensburg (22.9)