Stadt und Landkreis Regensburg: Corona-Fälle an vier Schulen und einer Kita

Aktuell sind vier weitere Schulen in Stadt und Landkreis Regensburg sowie eine Kindertagesstätte von Corona-Infektionsfällen und den entsprechenden Maßnahmen betroffen.

Wie das Gesundheitsamt am Dienstag, 15. September 2020, mitteilt, wurde am Von Müller Gymnasium Regensburg eine Lehrkraft positiv getestet. In der Folge gilt für etwa 100 Schüler eine Quarantäne bis einschließlich 24. September. Am Privat-Gymnasium PINDL Regensburg müssen wegen eines bestätigten Covid-19 Falles eines Schülers etwa 45 Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 23. September in der Quarantäne bleiben. Lehrkräfte sind hier nicht betroffen, da diese dem Gesundheitsamt zufolge keinen infektiologisch relevanten Kontakt zu den Schülern hatten.

An der Grundschule Barbing ist eine Klasse mit 25 Schülerinnen und Schülern wegen eines positiv getesteten Kindes bis einschließlich 25. September vom Präsenz-Unterricht ausgeschlossen und in häuslicher Quarantäne. Für Lehrkräfte dieser Schule ist nach Feststellung des Gesundheitsamtes die Anordnung einer Quarantäne nicht notwendig. 26 Kinder und zwei Lehrkräfte müssen an der Grundschule Burgweinting wegen eines positiv getesteten Kindes bis 25. September in Quarantäne.

Im Kinderhaus Pestalozzi Regensburg bleibt eine Kita-Gruppe wegen eines positiv getesteten  Kindes  bis einschließlich 22. September in der Quarantäne. Die Gruppe umfasst 17 Kinder.

Vom Gesundheitsamt Regensburg wurden jeweils alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

 

Pressemitteilung Landkreis Regensburg