Stadt Regensburg: Zahl der Hartz IV- Empfänger sinkt stark

Die Zahl der Hartz IV- Empfänger ist in den letzten acht Jahren um 41,7% gesunken. Im Jahr 2005 waren im Gebiet des Jobcenters Regensburg Stadt noch 3 676 Empfänger von Arbeitslosengeld II (sog. Hartz IV) gemeldet. Im Jahr 2012 waren es nur noch 2 143 Menschen. Als Gründe nennt die Arbeitsagentur Regensburg die Arbeitsmarktreformen unter Kanzler Schröder im Jahr 2005. Aber vor allem auch der steigende Bedarf an Arbeitskräften im produzierenden Gewerbe, im Dienstleistungssektor und im Handwerk sind Gründe für die sinkende Anzahl von Langzeitarbeitslosen in Regensburg. So hat sich die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen von 2009 bis 2011 von 790 auf 1500 nahezu verdoppelt. Im Jahr 2012 habe sich dieser Trend fortgesetzt, so Jürgen Wursthorn von der Agentur für Arbeit in Regensburg.

 JE, 13.02.2013