Stadt Regensburg: 2,7 Millionen für Grünflächen

2,7 Millionen Euro hat die Stadt Regenburg im vergangenen Jahr für die Pflege der Parks und Allen im Stadtgebiet ausgegeben. Heruntergebrochen auf die Einwohnerzahl entspricht das 17,25 Euro pro Bürger. Diese Zahlen hat das städtische Gartenamt gestern Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. In einem bundesweiten Ranking, an dem 10 Städte teilgenommen haben, stehe Regensburg sehr gut da, so der Leiter des Gartenamts.

Aber: Die Anzahl der Grünflächen wachse von Jahr zu Jahr und sorge für erhebliche Mehrarbeit bei den Mitarbeitern des Gartenamts. Bürgermeister Jürgen Huber betonte die Wichtigkeit des Stadtgrüns für alle Bürger, da diese zu einem großen Teil das Wohlbefinden und die Gesundheit fördere: Regensburg sei eine der grünsten Städte Deutschlands, so der Grünen- Politiker.

ClP/MF