SSV Jahn: Weber beendet Spekulationen – Gerber bleibt sportlicher Leiter

 

Jahn-Vorstandsvorsitzender Ulrich Weber hat die Spekulationen um eine Entlassung des sportlichen Leiters Franz Gerber beendet. Im alema-Jahnstudio sagte Weber, Franz Gerber werde unabhängig von Ligazugehörigkeit und Trainer im Amt bleiben. „Wir wissen was wir an Franz Gerber haben und haben ihn deshalb auch mit einem langfristigen Vertrag (Fünfjahresvertrag bis 2015/Anm. d. Red.) ausgestattet“, so Weber

 

Gerber: „Ich klebe nicht an meinem Stuhl“

 

Auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz am Mittwoch kamen Zweifel auf, ob Vorstandsvorsitzender Ulrich Weber weiter am sportlichen Leiter festhalten wird. Franz Gerber wurde unwissend damit konfrontiert, dass Weber hinter dem Rücken des sportlichen Leiters Gespräche mit Nachwuchskoordinator Robert Kilin geführt hat, was eine mögliche Interimslösung für Trainer Franz Smuda anbelangt. Gerber reagierte darauf überrascht und skeptisch: „Das muss ich dann wohl so hinnehmen. Ich klebe nicht an meinem Stuhl“. Franz Smuda wird den Jahn im Falle eines Abstiegs zu Saisonende verlassen. Zuletzt wurden Stimmen laut, Smuda würde sogar vorzeitig hinschmeißen.

 

Gerber bleibt – unabhängig von Trainer und Liga

 

Auch Webers Aussagen, er sehe „gegenwärtig“ keinen Anlass und keine Signale, nicht an Franz Gerber festzuhalten, verschärften die Spekulationen. Im alema Jahnstudio versicherte Weber allerdings, Franz Gerber werde unabhängig von Ligazugehörigkeit und Trainer auch nächste Saison sportlicher Leiter sein. Daran werde auch der Aufsichtsrat und die Investoren der Kapitalgesellschaft nichts ändern können, so Weber. Letztendlich entscheide die Vorstandschaft, bestehend aus ihm und Thomas Hufsky, über die Geschäftsführer der ausgegliederten Profiabteilung, so Weber weiter.

 

Die aktuelle Ausgabe des alema Jahnstudios sehen Sie am heutigen Donnerstag ab 18:30 (und stündlich in der Wiederholung) auf TVA und im Livestream.

 

FR