SSV Jahn: Torreiches Unentschieden gegen Osnabrück

Der SSV Jahn Regensburg bleibt in der zweiten Fußball-Bundesliga weiter ungeschlagen. Gegen den VfL Osnabrück gab es ein 3:3-Unentschieden. Die Regensburger Tore erzielten Jan-Marc Schneider, Marco Grüttner und Chima Okoroji.

Der SSV Jahn hatte die Partin in der ersten Halbzeit im Griff. Bezeichnend dafür das 1:0 in der 34. Minute. Osnabrück konnte sich nicht befreien und nach einer Hereingabe von Sebastian Stolze war es Jan-Marc Schneider, der per Fallrückzieher zur Führung traf (34.). Noch vor der Pause erhöhte der Regensburger Kapitän Marco Grüttner nach einem Konter auf 2:0 (43.).

Nach dem Seitenwechsel war es dann ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die Gäste aus Osnabrück als erste jubeln konnten. Alvarez verkürzte für den VfL zum 2:1 (49.). Die Hausherren zeigte sich davon aber unbeeindruckt und konnten vier Minuten später den alten Abstand wieder herstellen. Chima Okoroji jagte den Ball unter den Querbalken (53.). Jan-Marc Schneider hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten (57.). Das wurde bestraft. Osnabrück erhöhte den Druck und ein Verteidiger wurde zum Held der Gäste. Moritz Heyer konnte in der 63. Minute erst verkürzen und nur neun Minuten später die  Partie ausgleichen (72.). Der VfL hatte dann noch die Chance auf den Siegtreffer (85.). Aber am Ende blieb es beim 3:3.