© SSV Jahn

SSV Jahn Regensburg: Uwe Hesse bleibt bis 2018!

Uwe Hesse (29) geht in seine vierte Saison beim SSV Jahn Regensburg. Der Außenbahnspieler unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2018.

Mit Uwe Hesse bleibt dem Jahn ein Aufstiegsheld der vergangenen beiden Spielzeiten über die Saison hinaus erhalten. Der 29-Jährige läuft damit auch in der Saison 2017/18 für den SSV auf. Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, hebt die Rolle des Außenbahnspielers hervor: „Uwe hat ein hohes Standing innerhalb unserer Mannschaft. Er versucht in jeder Trainingseinheit sein Bestes zu geben, geht auch innerhalb der Kabine immer positiv voran und bringt sich vorbildlich für das Team ein. Diese Haltung braucht der Jahn, wenn er in der 2. Bundesliga bestehen will.“

Bevor er sich im Herbst 2014 dem SSV Jahn Regensburg anschloss war Uwe Hesse, der in Rüsselsheim geboren wurde, ausschließlich heimatnah aktiv. Nach Stationen beim SC Astheim und der SG Dornheim wechselte er 2008/09 zum SV Darmstadt 98. Dort entwickelte sich Hesse zum Publikumsliebling und erlebte die Aufstiege von der Regionalliga in die 3. und von der 3. in die 2. Liga mit. Auch beim SSV Jahn Regensburg schlossen ihn die Fans aufgrund seiner Laufstärke und seiner Kampfbereitschaft schnell in ihr Herz. In 89 Pflichtspielen für den SSV bringt er es zudem auf sieben Tore und elf Vorlagen.

Uwe Hesse durchlebte beim Jahn bislang sportliche Höhen und Tiefen. Auf den Abstieg in seiner Debütsaison folgte der Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Bundesliga. Er hatte an diesen Erfolgen seinen Anteil, stand in drei von vier Relegationsspielen in der Startelf und wurde auch beim Rückspiel gegen den TSV 1860 München 23 Minuten vor Spielende eingewechselt. Künftig wird der 1,80 Meter große Mittelfeldakteur in der 2. Bundesliga für den SSV auflaufen: „Ich bin sehr froh darüber weiter für den Jahn zu spielen“, sagt Uwe Hesse. „Der Verein ist mir in den letzten Jahren sehr ans Herz gewachsen. Ich will auch in Zukunft meinen Beitrag zum Erfolg der Mannschaft leisten und werde immer alles für den SSV geben.“

Pressemitteilung SSV Jahn / MF