SSV Jahn Regensburg: Unentschieden gegen Dynamo Dresden

Der SSV Jahn Regensburg hat gegen Dynamo Dresden 0:0 unentschieden gespielt. Damit hat der Jahn jetzt 30 Zähler auf dem Konto.

Eine erfreuliche Nachricht hat es schon vor dem Anpfiff gegeben: Jahn-Urgestein Oliver Hein stand zum ersten Mal seit fast genau zwei Jahren wieder in der Startelf. Nach knapp zehn Minuten wurde der Jahn das erste Mal gefährlich. Kapitän Marco Grüttner hat das Tor aber knapp verpasst. In der 22. Minute ist der Ball dann aber im Tor des Jahn gelandet. Das Tor für Dresden zählte aber nicht - es war Abseits. Bis zum Halbzeitpfiff gab es gute Chancen auf beiden Seiten. Jahn-Keeper Philipp Pentke war es, der das 0:0 in die Pause rettete - in der 45. Minute hat er einen Schuss klasse pariert.

Auch in der zweiten Hälfte schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Maximilian Thalhammer musste in der 64. Minute kurz behandelt werden, er konnte aber weiterspielen. Große Chancen gab es dann allerdings nicht mehr. In der 4. Minute der Nachspielzeit dann aber fast noch der Lucky Punch für Dresden, aber Jannis Nikolaou hat den Ball knapp neben den linken Pfosten geköpft.