SSV Jahn Regensburg spielt Unentschieden gegen 1. FC Union Berlin

Der SSV Jahn Regensburg hat am Freitagabend auswärts gegen den 1. FC Union Berlin gespielt. Ein wirklich ereignisreiches Spiel, spannend bis zur letzten Minute! Am Ende steht es 2:2, als der Schiedsrichter das Spiel abpfeift. 

Gleich in den ersten zehn Minuten bereits eine Chance für den Jahn. In Minute 12 schießt aber Union Berlin das 1:0 (Sebastian Andersson), doch sie bleiben nicht lange in Führung. Nur vier Minuten später dann der Ausgleich: Sargis Adamyan versenkt die Kugel im gegnerischen Tor.

In der 29. und der 30. Minute kassieren Marcel Correia und Benedikt Saller jeweils eine gelbe Karte. Insgesamt war die erste Halbzeit spannend mit vielen guten Torraumaktionen.

Die zweite Halbzeit beginnt – und schon nach wenigen Minuten werden beide Teams wieder aktiver. In der 59. Minute geht die Jahn-Elf in Führung: Geipl spielt den Ball nach vorne, plötzlich läuft Al Ghaddooui fast alleine auf das Tor zu und schiebt die Kugel ins Tor! Damit führt der SSV Jahn mit 1:2!

Das Spiel bleibt trotzdem spannend, es ist ein rauf und runter der beiden Mannschaften! In der 75. Minute greift Union Berlin an und macht ordentlich Druck, aber sie kommen an den Jahnspielern nicht vorbei.

Auch in den letzten zehn Minuten werfen die Berliner alles nach vorne und wollen unbedingt den Ausgleich. Das bekommen auch die über zwanzigtausend Zuschauer im Stadion zu spüren.

Und dann passiert es: In der 83. Minute der Ausgleich für Union Berlin durch Sebastian Polter. Auch danach bleiben die Berliner starken und machen mächtig Druck! Die Jahn-Jungs kämpfen dagegen an.

Drei Minuten Nachspielzeit, doch auch hier fällt kein Tor mehr und das Spiel endet unentschieden mit 2:2.