SSV Jahn Regensburg spielt remis beim SV Sandhausen

Der SSV Jahn Regensburg holt einen Punkt beim SV Sandhausen und spielt 2:2.

Das Spiel begann super für den SSV. Sargis Adamyan schnappte sich in der 16. Minute die Kugel und schlenzte aus 17. Metern den Ball wunderbar in die lange Ecke zum 1:0. Doch Sandhausen zeigte sich nicht geschockt. Ganz im Gegenteil: Nach einer langen Flanke verschätzte sich Asger Sörensen und Wooten köpfte zum Ausgleich ein. Anschließend rissen die Hausherren die Partie an sich. Kurz vor der Halbzeit zog Förster aus 20 Metern ab – Traumtor ins Dreieck. Die Halbzeitführung für Sandhausen war verdient.

In der zweiten Hälfte erspielte sich der SVS in der ersten Viertel Stunde drei gute Möglichkeiten. Allerdings konnten sie kein Kapital daraus schlagen. Erst gegen Ende des Spiels drängte der SSV Jahn nochmal auf den Ausgleichstreffer – und das mit Erfolg. Als keiner mehr mit einem Punkt rechnete schnappte sich Sargis Adamyan in der Nachspielzeit einen langen Ball und drosch diesen bedingungslos in den Kasten. Sein zweites Tor in diesem Spiel. Der Punkt war gerettet.

Spielbilder sehen sie dann am Dienstag in der Jahn Arena.