SSV Jahn Regensburg: Andreas Geipl verlängert seinen Vertrag langfristig

Der SSV Jahn kann einen Leistungsträger an sich binden. Andreas Geipl (24) unterschreibt einen neuen Dreijahresvertrag bis 30.06.2020.

 

 

„Andi gehört zu den tragenden Säulen unserer Mannschaft. Mit seiner Art Fußball zu spielen und seiner Persönlichkeit steht er sinnbildlich für die Jahn Markenwerte Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit. Wir sind deshalb sehr glücklich, dass er sich langfristig zum Jahn bekennt und hier Zukunft mitgestalten will“, begründet Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball, die dreijährige Verlängerung mit dem defensiven Mittelfeldspieler.

 

 

Andreas Geipl war im Juli 2014 vom TSV 1860 München zum SSV Jahn Regensburg gewechselt. Im Laufe seiner ersten Spielzeit für den SSV Jahn absolvierte er bereits 21 Drittliga-Partien. Im Frühjahr 2015 zog er sich allerdings einen Kreuzbandriss zu, der ihn bis Anfang 2016 außer Gefecht setzte. Nach seiner Genesung eroberte sich Geipl unter dem neuen Jahn Trainer Heiko Herrlich sofort einen Stammplatz im defensiven Mittelfeld. Er gehörte im weiteren Saisonverlauf zu den Garanten für den direkten Wiederaufstieg. Vor allem sein Elfmeter zum 1:0 im Rückspiel der Relegation, das Geipl aufgrund einer Gesichtsfraktur mit einer Maske bestreiten musste, bleibt allen Jahnfans in Erinnerung.

Auch in der aktuellen Saison stellt Andreas Geipl seinen Wert für die Jahn Profis eindrucksvoll unter Beweis. Er stand bei all seinen 25 Liga-Einsätzen in der Startelf (zwei Auswechslungen) und erzielte außerdem fünf Treffer. Seine erfreuliche Entwicklung möchte Geipl in den kommenden Jahren beim Jahn fortsetzen: „Ich will mich persönlich weiter steigern und vor allem meinen Teil dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft Spiel für Spiel alles raushauen und als Mannschaft auftreten.“  Dabei entschied sich der gebürtige Bad Kohlgruber bewusst für eine Verlängerung um drei Jahre: „Es hat einfach alles dafür gesprochen. Ich fühle mich beim Jahn und in Regensburg pudelwohl, deshalb war auch alles schnell entschieden.“

Geipls Fokus richtet sich nun schon auf das Heimspiel am kommenden Wochenende. Für die Partie ruft der Jahn das Motto „Volle Hütte – auf geht’s zum Jahn Drittligarekord“ aus. Ziel ist es, einen neuen Zuschauerrekord für ein Heimspiel des SSV in der 3. Liga aufzustellen. Dafür wären mindestens 8.743 Besucher nötig, über 8.000 Karten wurden im Vorverkauf zum jetzigen Zeitpunkt bereits abgesetzt: „Ich bin mir sicher, dass die Jahnfans den Rekord knacken und uns wie schon in der gesamten Saison super unterstützen werden. Wir werden auf dem Feld alles dafür tun, um ihnen einen Heimsieg zu schenken.“ 

 

 

 

 

PM/MB