SSV Jahn – FC Bayern: Verantwortliche und Polizei ziehen Bilanz

Der Betreiber der CONTINENTAL ARENA, die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), der SSV Jahn als Veranstalter, die Regensburger Verkehrsverbund GmbH (RVV) und die Polizei ziehen nach dem gestrigen Spiel des SSV Jahn gegen den FC Bayern eine durchweg positive Bilanz. Sowohl der Verkehr im Umfeld der Arena lief weitgehend störungsfrei, aber auch die Verpflegung der mehr als 15.000 Zuschauer ging reibungslos vonstatten.

Insbesondere das Ausbleiben von Staus im Bereich der Anfahrt zur CONTINENTAL ARENA, und das trotz mehr als 15.000 Zuschauern, bestätigt die Verantwortlichen in ihren Bemühungen. „Wir hatten gestern Abend einen Anteil von 20 Prozent der Zuschauer, die mit dem Bus zum Stadion gefahren sind. Das ist eine erhebliche Steigerung im Vergleich zu den bisherigen Spielen. Darüber freuen wir uns sehr und wünschen uns, dass dieses kostenlose Angebot künftig auch weiter so gut angenommen wird.“, so Manfred Koller, der Geschäftsführer der Stadtwerke Regensburg GmbH. Er sieht in der verstärkten Nutzung des ÖPNV einen der Hauptgründe für die gestern problemlose Situation rund um die CONTINENTAL ARENA. Außerdem zeigt er sich erfreut darüber, dass auch die kostenlosen, fußläufig erreichbaren Parkplätze am Uniklinikum und der Universität so gut angenommen wurden.

Eine positive Bilanz aus verkehrlicher Sicht zieht auch die Polizei. So erklärt Polizeirat Markus Fuchs, dass es keinen Rückstau auf die BAB A3 gegeben habe und der Verkehr insgesamt weitgehend störungsfrei lief. Auch musste die Polizei nur wenige Falschparker auf Grünstreifen gebührenpflichtig verwarnen. „Der gesamte Verlauf zeigt mir, dass wir die im Zusammenhang mit den Spielen in der CONTINENTAL ARENA anstehenden Aufgaben gemeinsam immer besser bewältigen und lässt mich zuversichtlich sein, dass auch die künftig erkannten Problemstellungen erfolgreich gelöst werden können.“, so Markus Fuchs.
Nicht zuletzt aufgrund der genannten Aspekte bedanken sich die Verantwortlichen bei allen Besuchern, die auch mit ihrem Verhalten für einen weitgehend reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Nachdem insbesondere nach dem Spiel des SSV Jahn gegen den FC Amberg vom 14. August Kritik an der Verpflegungssituation im Public Bereich der Arena aufgekommen war, ziehen auch hier die Verantwortlichen nach dem gestrigen Spiel eine durchweg positive Bilanz: Lange Warteschlangen blieben aus, Engpässe in der Versorgung der Fußballfans gab es nicht. Zusätzlich erweist sich der neu eingerichtete Verpflegungsstand auf dem Vorplatz der CONTINENTAL ARENA als großer Gewinn: Viele Fans waren schon lange vor dem Anpfiff am Stadion und bereiteten sich bei Getränken und einer Brotzeit auf das anstehende Spiel vor.

Auch für den SSV Jahn war das Spiel gegen den deutschen Rekordmeister vom FC Bayern ein großer Erfolg. Durch den 3:1-Sieg gegen eine Mannschaft um die Weltmeister Philipp Lahm und Xabi Alonso hat der Jahn bundesweit für Aufsehen gesorgt. Auch beim Regensburger Traditionsverein ist die Zufriedenheit nach der Partie am Donnerstagabend groß: „Selbstverständlich läuft nicht immer alles hundertprozentig glatt, wenn eine Arena erstmals ausverkauft ist. Umso mehr freuen wir uns, dass wir den Fans gestern sowohl auf als auch neben dem Platz ein tolles Fußballfest bieten konnten.“, so Johannes Baumeister, Geschäftsführer Finanzen beim SSV Jahn.

Pressemitteilung/MF