Splitterfasernackt in Regensburg unterwegs

Am späten Freitag Abend wurde die Polizei  verständigt, dass ein Mann  splitterfasernackt auf den Straßen im Regensburger Stadtnorden herumlaufen solle. Der 39-Jährige konnte auch schnell von einer Polizeistreife ausgemacht werden, unterschied er sich doch gravierend durch seine Nacktheit vom Rest der Fußgänger. Über seine Motivation konnte bislang noch nichts in Erfahrung gebracht werden. Die Polizeiinspektion Regensburg Nord sucht deshalb unter der Rufnummer 0941/506-2221 weitere Zeugen, insbesondere zwei Mädchen im geschätzten Alter von 16-18 Jahren, die den Mann im Bereich der Altmühl-/Isarstraße beobachtet haben.