Spielothek in Bogen belagert

Eine kuriose Geschichte spielte sich diese Woche in Bogen ab: Am Dienstagvormittag wurde die Polizei in eine Bogener Spielothek gerufen, da eine Gruppe von Menschen sich weigerte, die Räume des Spielcasinos zu verlassen. Diese hatten sich dort anscheinend fast häuslich eingerichtet.

Die Gruppe von rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 17 bis 73 Jahren war mit einem Kleinbus mit bulgarischem Kennzeichen am Sonntag angekommen und in die Spielothek gekommen. Dort hielten sie sich seitdem täglich mehrere Stunden auf und bedrängten die Gäste durch exzessives Betteln. Sie benutzten die sanitären Einrichtungen des Casinos als Waschräume und hatten dort möglicherweise sogar Sex.

Obwohl diese Personen von der Angestellten mehrfach aufgefordert wurden, das Lokal zu verlassen, ließen sich diese nicht abhalten und kamen immer wieder. Am Dienstag haben die Betreiber der Spielothek nun Anzeige gegen die Gruppe von Menschen erstattet und die Polizei gerufen.

 

pm / SC