Spielbanken mit schwarzen Zahlen

Die bayerischen Spielbanken haben 2014 insgesamt einen um 4,6 Prozent gesunkenen Bruttospielbetrag verzeichnet. In Ostbayern schnitten die Spielbanken sehr unterschiedlich ab. Die Spielbank Bad Kötzting erbrachte 2014 ein Plus von fast 5 Prozent. Dagegen musste die Spielbank in Bad Füssing ein Minus von 5,1 Prozent hinnehmen. Erst Anfang 2014 sah es etwas anders aus bei der Spielbank in Bad Kötzting:

Im Jahr 2103 entstand ein Verlust von 51 Prozent im Brutto-Spielertrag beim Großen Spiel. Der Ertrag betrug lediglich 151.000 Euro. Das Problem der Spielbank: Neben den konkurrierenden Casinos an der tschechischen Grenze zocken immer weniger Spieler an den Spieltischen um hohe Geldbeträge.

 

CB