Sparprogramm „Siemens 2014“ – Arbeitnehmer sind verunsichert

In der Oberpfalz werden heute in allen fünf Siemens Standorten die Mitarbeiter von den Betriebsräten zum Sparprogramm „Siemens 2014“ informiert.

Bei der zentralen Aktion der IG Metall, um 15:30 im Regensburger Gewerbepark, sind rund 200 Mitarbeiter dabei.

Seitdem der Konzernchef Peter Löscher auf einer Hauptversammlung das Einsparziel von sechs Milliarden Euro bis 2014 vorgegeben hat, fragen sich die Siemensmitarbeiter wo das Geld herkommen soll und rechnen mit Personaleinsparungen. Laut den Betriebsratsvorständen der Oberpfalz, soll das Programm „Siemens 2014“ den Konzern an die Weltspitze bringen. Das alles mit Gewinnmargen von mehr als zehn Prozent. Beim deutschlandweiten Aktionstag wollen Arbeitnehmervertreter zeigen, dass sie die Sparmaßnahmen nicht ohne Reaktion über sich ergehen lassen wollen.

 

 21.02.2013/TeS