Spanische Azubis im Landkreis Cham gesucht

Der Landkreis Cham will 25 spanische Lehrlinge nach Ostbayern holen. Rund 200 Ausbildungsstellen konnten im vergangenen Jahr nicht besetzt werden. In Spanien dagegen herrscht hohe Jugendarbeitslosigkeit. Die Spanier sollen in ihrem Heimatland zunächst zwei Monate lang Deutsch lernen und dann für ein 12-wöchiges Praktikum nach Cham kommen.

 

Auch die Handwerkskammer reagiert auf den Fachkräftemangel in der Region und hat auf ihrer Homepage eine Fachkräfte-Vermittlungsbörse ins Leben gerufen.

 

 

 

 

06.03.2013/CB