Solidaritätsdemo für abgelehnte Asylbewerber

Rund 40 Menschen demonstrierten heute Vormittag vor dem Regensburger Verwaltungsgericht. Aufgerufen dazu hatte die Flüchtlingsorganisation „Refugee Struggle“. Die Aktivisten fordern eine neue Asylpolitik.

Anschließend machten sie einen „solidarischen Besuch“ im Verwaltungsgericht. Die Richter urteilen dort heute über abgelehnte Asylanträge von vier jungen Pakistanern. Heute Nachmittag soll ihr Protest vor dem Regensburger Hauptbahnhof fortgesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

22.11.2013/RH/CB