Sirenen heulen: Probealarm in ganz Bayern

In ganz Bayern heulen am heutigen Mittwoch den 19. April wieder die Sirenen. Doch der Grund ist ein ganz einfacher: Der Probealarm soll zeigen, wie gut das Warnsystem im Freistaat funktioniert. Gegen 11 Uhr werden dann zum Beispiel die Menschen in Regensburg für ca. eine Minute das Warnsignal hören.

Die Stadt erklärt nochmals die genauen Hintergründe:

Im gesamten Stadtgebiet werden am 19. April 2017 um 11 Uhr die Sirenen gleichzeitig einen Heulton von einer Minute Dauer aussenden. Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen. Im Ernstfall werden die Bürgerinnen und Bürger bei der Alarmierung aufgefordert, das Radio einzuschalten und auf Rundfunkdurchsagen zu achten. Die Rundfunkanstalten informieren über Art und Ausmaß einer Katastrophe und übermitteln Verhaltensweisen.

Beim Amt für Brand- und Zivilschutz ist während der Zeit des Probealarms ein Infotelefon unter 507-1364 eingerichtet.

Der Probealarm wird wieder landesweit durchgeführt.

Auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr unter www.stmi.bayern.de/sicherheit/katastrophenschutz sind weitere Informationen abrufbar.

Pressemitteilung/MF