Sinzing: Mountainbiker stürzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Polizeiinspektion Nittendorf berichtet von einem Mountainbiker, der bei Sinzing schwer gestürzt ist. Der 41-Jährige war am Samstag in der Mittagszeit bei Waltenhofen mit seinem Mountainbike im Wald unterwegs. Dort befindet sich laut Polizeibericht eine Trailstrecke.

Er streifte jedoch mit dem Lenker einen Felsen und stürzte, da das Gelände an dieser Stelle steil abfällt, etwa 10 Meter ni die Tiefe. Trotz Schutzkleidung hat er dabei schwere Verletzungen erlitten. Zur Bergung des Mannes wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Die nahegelegene Bahnstrecke war während der Bergung gesperrt.

 

Der Polizeibericht

Ein 41jähriger befuhr am Samstag, zur Mittagszeit, bei Sinzing/Waltenhofen nähe der dortigen Bahnstrecke mit seinem MTB eine Trailstrecke im Wald. An einem

steilen Abhang streifte er mit dem Lenker seines Sportrades einen Felsen, schleuderte und stürzte etwa 10 Meter in die Tiefe. Er erlitt trotz Schutzkleidung  schwere

Verletzungen am Kopf und an der Wirbelsäule.  Da sich die Unfallörtlichkeit in äußerst unwegsamen Gelände befand, mussten zur Bergung die Höhenrettung der

BFW Regensburg, die Bergwacht von Regensburg und ein Rettungshubschrauber eingesetzt werden. Für die Zeit der Bergung war die Bahnstrecke gesperrt.

Polizeimeldung /MF