Siegenburg: Unfall unter Alkohol, Abholerin ebenfalls alkoholisiert

Da hat jemand aber so gar nicht mitgedacht! Ein 29-Jähriger fuhr Freitagnacht ein Verkehrsschild um. Die herbeigerufene Polizei stellte fest, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Daraufhin rief er seine Freundin an, damit sie ihn abholt. Als sie am Unfallort ankam, bemerkte die Polizei auch bei ihr Alkoholgeruch.

 

Am 09.11.2018, gegen 23.30 Uhr, befuhr ein 29-Jähriger aus Neustadt a.d.Donau mit seinem Ford den Zubringer von der B301 zur B299 bei Siegenburg. Kurz vor der Einmündung in die B299 überfuhr er die dortige Verkehrsinsel und fuhr das darauf befindliche Verkehrsschild um. Er selbst blieb unverletzt. Die eintreffende Streife stellte fest, dass der Unfallverursacher erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest bestätigte diesen Verdacht.

Der Beschuldigte hatte seine 39-jährige Freundin angerufen, er habe eine Panne, und bat sie ihm zu helfen. Als sie an der Unfallstelle eintraf, wurde auch bei ihr Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab eine leichte Alkoholisierung.

Der Beschuldigte wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle verbracht. Die Lebensgefährtin wurde gesondert ebenfalls zur PI Mainburg verbracht, um einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest durchzuführen.

Ein Strafverfahren sowie ein Ordnungswidrigkeiten wurden jeweils eingeleitet.

 

PM/EK