© KBI Bad Kötzting

Sieben Verletzte: Unfall zwischen Bad Kötzting und Lederdorn

Am Sonntag gegen 17 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bad Kötzting, Gehstorf, Lederdorn und Bärndorf zu einem Verkehrsunfall auf der ST 2132 in Höhe der Ausfahrt Gradis gerufen: Bei den mindestens 3 involvierten Fahrzeugen handelte es sich um einen Seat, der mit 4 Insassen besetzt, von Lederdorn in Richtung Bad Kötzting unterwegs war. Im Gegenverkehr von Bad Közting Richtung Lederdorn fuhr ein Ehepaar aus Tiefenbach in einem Ford. Nachfolgend eine Familie mit zwei Kindern aus Schorndorf in einem BMW.

Als sich der aus Richtung Lederdorn kommende Seat kurz vor der Ausfahrt auf Höhe Gradis befand, bog hier ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf die Hauptstraße ein. Worauf der Fahrer des Seat strark bremste, schleuderte und auf die Gegenfahrbahn geriet. Das hier entgegenkommende Fahrzeug des Ehepaars aus Tiefenbach im Ford, tuschierte den Seat, kam hierdurch ebenfalls ins Schleudern und blieb erst nach ca. 60m in einem Bushäuschen stehen. Der BMW, besetzt mit einer Famile aus Schorndorf, der kurz hinter dem Ford ebenfalls in Richtung Lederdorn unterwegs war, erwischte den Seat erst Frontal an der Seite und kam dann im Straßengraben zum Stehen.

Insgesamt 7 Verletzte standen zuletzt auf der Unfallbilanz. Ein Mitfahrer des 21-jährigen Fahrers des Seat wurde hierbei schwer verletzt. Zwei mittelschwer Verletzte und vier Leichtverletzte wurden von den fünf alarmierten Rettungsdienstfahrzeugen ins Krankenhaus verbracht.

 

pm