Sicherheit: Polizisten sollen bessere Schutzausrüstung bekommen

Nach einem Ausnahmejahr für die Sicherheitsbehörden wollen die Innenminister die Polizei besser für mögliche Terroranschläge wie zuletzt in Berlin ausrüsten. Bayern möchte im kommenden Jahr rund 30 Millionen Euro in schusssichere Schutzausrüstung investieren. In Nordrhein-Westfalen plant Innenminister Ralf Jäger (SPD), 2017 alle Streifenwagen mit Maschinenpistolen auszustatten. «Für mich ist klar, dass die Frauen und Männer, die für unsere Sicherheit ihre Köpfe hinhalten, die beste Ausrüstung und die beste Ausbildung bekommen», sagte Jäger der Deutschen Presse-Agentur.

Auch die übrigen Innenminister wollen für spezielle Schutzausrüstung Geld in die Hand nehmen. Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU), sagte: «Zeiten, in denen über notwendige Ausgaben für die Polizei zum Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger lange und oft ohne positives Ergebnis debattiert wurde, sollten endgültig vorbei sein.»

Ein 2015 nach Deutschland gekommener Tunesier soll nach Überzeugung der Ermittler am vergangenen Montagabend mit einem gestohlenen Sattelzug in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast sein. Dabei starben 12 Menschen, 53 wurden teils lebensgefährlich verletzt.

Foto: Symbolbild

dpa/MF