Sexualdelikt in Velburg: Polizei sucht Hinweise

Am Dienstagabend wurde eine Jugendliche auf einem Feldweg in der Nähe der Ortschaft Hollerstetten von einem Unbekannten sexuell angegangen. Die Polizei fahndet unter der Federführung der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg mit starken Kräften nach dem Täter.

Der Polizeibericht

Am 08.12.2020 gegen 18:30 Uhr war eine Jugendliche mit ihrem Hund zwischen der Ortschaft Hollerstetten und der Burgruine Adelburg unterwegs. Auf einem Feldweg wurde sie von einem kräftigen Mann überwältigt und mit körperlicher Gewalt zur Duldung von sexuellen Handlungen gezwungen. Nach der Tat ließ der Täter von der Jugendlichen ab und flüchtete zu Fuß in Richtung der Burgruine Adelburg.

Die Jugendliche begab sich nach Hause und verständigte zusammen mit ihren Angehörigen die Polizei. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernahm die Ermittlungen vor Ort und koordiniert die Fahndungsmaßnahmen. An der Suche nach dem unbekannten Täter waren bis in die frühen Morgenstunden Einsatzkräfte von mehreren, benachbarten Polizeidienststellen und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

 

Beschreibung des unbekannten Täters

Der Polizei liegt zur Zeit ausschließlich folgende Personenbeschreibung vor:

  • männlich
  • ca. 185 cm groß
  • kräftig
  • schwarze Bekleidung
  • schwarze Winterkapuzenjacke

 

Zeugenaufruf

–          Wer kann Hinweise zur geschilderten Tat geben?

–          Wer hat eine verdächtige Person oder ein vedächtiges Fahrzeug im Umfeld der Burgruine Adelburg oder in der Ortschaft Hollerstetten gesehen?

–          Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Sämtliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen. Jeder Hinweis kann für die Ermittler von Bedeutung sein!

 

Polizeimeldung