© sea-eye.org

Sea-Eye rettet 103 Menschen

Die Crew der privaten Lebensrettungs-NGO Sea-Eye hat erneut ein Boot mit Flüchtenden aus der Seenot gerettet. 103 Menschen konnten so vor dem Ertrinken gerettet werden.

Unter den Geretteten befand sich auch ein 17-jährigen Sudanese, der wegen seines Gesundheitszustandes umgehend von der italienischen Marine geborgen und ans Festland gebracht wird. Die übrigen 102 Flüchtenden konnten erst am heutigen Dienstag von der italienischen Küstenwache übernommen und nach Italien gebracht werden.

Mit dieser Rettungsaktion steigt die Zahl der von den Crews von Sea-Eye seit 2016 Geretteten auf 13.551 Menschen.

 

pm/MB