Schwerer Verkehrsunfall in Mainburg

Am 25.07.2017, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 39jähriger Mann aus Rohrbach mit seinem Pkw die B301 in Richtung Freising. Kurz nach dem Ortsende von Puttenhausen kam er aus ungeklärter Ursache mit den rechten Rädern auf das Bankett, schleuderte quer über die Gegenfahrbahn und stürzte mit seinem Fahrzeug eine ca. 6 Meter hohe Böschung hinunter. Dabei wurde er schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Ein entgegenkommender 24jähriger Pkw-Fahrer aus Au/Hallertau musste dem schleudernden Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn ausweichen und prallte dort frontal mit dem Pkw einer ebenfalls in Richtung Freising fahrenden 35jährigen Frau aus Rudelzhausen zusammen. Die Frau erlitt bei der Kollision leichtere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Landshut gebracht. Ein Hund im Fzg des 24jährigen wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt und von einer hinzugezogenen Tierärztin versorgt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20000,– Euro. Die Bundesstraße war für die Dauer von ca. zwei Stunden komplett gesperrt.

 

PM/LH