© Alexander Auer

Schwerer Unfall zwischen Bernhardswald und Kürn

Am Dienstag, 06.02.2018, gegen 08.20 Uhr, ereignete sich auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bernhardswald und Kürn ein Verkehrsunfall mit zwei mittelschwer verletzten Personen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 44-jährige Pkw-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von Kürn in Richtung Bernhardswald und kam auf Höhe der Abzweigung Högelstein vermutlich aufgrund Sonnenblendung zu weit auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender 47-jähriger Mann, der mit seinem Pkw die Fahrbahn in entgegengesetzte Richtung befuhr, versuchte nach rechts auszuweichen, prallte gegen eine dortige Leitplanke und wurde anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er frontal mit dem Pkw der 44-Jährigen zusammenstieß. Beide Unfallbeteiligte wurden hierbei mittelschwer verletzt und mussten in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Nachdem der 47-jährige Unfallbeteiligte vermutlich schockbedingt vor dem Eintreffen der Polizei und der Rettungskräfte die Unfallstelle verließ, wurden Kräfte der umliegenden Feuerwehren alarmiert. Der Verletzte konnte jedoch kurze Zeit später, ohne große Suchmaßnahmen, aufgefunden und medizinisch versorgt  werden.

 

Bernhardswald: Unfall mit verletzten Personen

Beide Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, wurden erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle bzw. für die angedachten Suchmaßnahmen unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren Adlmannstein, Bernhardswald, Hauzendorf, Kreuth, Kürn, Pettenreuth und Wenzenbach.

PM/MF