Schwerer Unfall – Auto übersehen

Schwere Verletzungen erlitt ein 57jähriger Mann aus einem Chamer Stadtteil bei einem Verkehrsunfall am Dienstag um 6 Uhr. Ein Sattelzug fuhr beim Verkehrsknoten Cham-Ost von der Bundesstraße und wollte die Rachelstraße geradeaus in Richtung Quader überqueren. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt noch ausgeschaltet. Dabei übersah er einen stadteinwärts fahrenden Opel und es kam zum Zusammenstoß, wobei der Opelfahrer eingeschlossen wurde. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr befreiten den Autofahrer, der vom Rettungsdienst versorgt und mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wurde. Bei dem Unfall wurde auch eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 70.000 Euro. Erwähnt sei auch, dass die Kreisstraße bereits abgestreut war. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an.

 

pm