© FF Langquaid

Schwerer Unfall auf der A93

Auf der A 93 zwischen Hausen und Saalhaupt kam es gestern zu einem schweren Unfall mit mehreren PKW. Insgesamt vier PKW waren kollidiert.

Ein 54-jähriger Mercedesfahrer war auf das Stauende aufgefahren und hat eine Kettenreaktion von Unfällen verursacht. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren bereits alle Personen aus den Fahrzeugen und wurden schon von Ersthelfern versorgt. Fünf Insassen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die A93 in Fahrtrichtung Regensburg musste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten zunächst vollständig gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ein 15 Kilometer langer Rückstau hatte sich gebildet. Erst gegen 21 Uhr war die Autobahn wieder komplett frei. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 50 000 Euro. Der Unfallverursacher war erheblich alkoholisiert. Die Feuerwehren Langquaid und Hausen waren mit ca. 50 Feuerwehrleuten im Einsatz und sicherten die Unfallstelle ab.