© A. A.

Schwerer Unfall auf Bahnstrecke in Regensburg

In der Nacht auf Sonntag kam es zu einem schweren Unfall auf der Bahnstrecke zwischen dem Regensburger Haupt- und Ostbahnhof. Gegen 0:30 Uhr erfasste ein Regionalzug einen 65-jährigen Bauarbeiter, der mit Sicherungsarbeiten auf einer Gleisbaustelle beschäftigt war. Hierbei übersah er laut jetzigem Ermittlungsstand den sich nähernden Zug, wurde erfast und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Ob der Zugführer einen Schock erlitt, ist nicht bekannt. Nach der Einfahrt in den Regensburger Hauptbahnhof wurde dieser aber abgelöst. Nach Unfällen mit Personenschäden ist das üblich.

Den genauen Unfallhergang wird die jetzt die Bundespolizei klären, momentan geht man aber von einem tragischen Unfall aus.

 

PM/LH