Schwandorf: Brand in Doppelhaushälfte

Nochmal gut gegangen! Bei einem Brand am Montagabend in einer Doppelhaushälfte in Schwandorf hielt sich zu der Zeit glücklicherweise niemans in dem Haus auf. Am Haus entstanden rund 120.000 Euro Schaden.

 

Am 14.08.2017, kurz nach 20 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle in Amberg ein Brand in einer Doppelhaushälfte in der Flurstraße gemeldet. Nach derzeitigen Erkenntnissen brach aus bisher unbekannter Ursache in einem Zimmer im 1. Stock ein Feuer aus. Durch die Hitze im Zimmer zerbarst mit einem lauten Knall die dortige Balkontür. Das Zimmer, welches als Hobbyraum genutzt wird, brannte komplett aus, das restliche Gebäude wurde stark verraucht und verrußt. Der entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 120.000 Euro betragen.

Neben Kräften der Polizeiinspektion und der Autobahnpolizeistation Schwandorf waren unter Leitung des Kreisbrandrates Heinfling circa 60 Personen der Feuerwehren aus Schwandorf und Umgebung, des THW Schwandorf und vorsorglich BRK mit Notarzt eingesetzt. Die Ermittlungen zur Klärung der noch nicht bekannten Brandursache werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt.

 

PM/EK